• Zielgruppen
  • Suche
 

Zur Person

Praxisorientierung

Durch seine nunmehr ebenfalls Jahrzehnte umfassende Beratungstätigkeit und Forschungskooperation in zum Teil verantwortlichen, immer aber langfristigen Engagements in Konzernen, mittelständischen Unternehmen und politischen Institutionen sammelten sich profunde Praxiserfahrungen an.

Im Fokus der Lehr-, Forschungs- und Publikationstätigkeit steht die Idee einer „Dritten Kultur“ in Management und Marketing. Dieser 1959 in einem weltberühmten Vortrag des Romanciers und Physikers Charles P. Snow an der Cambridge University erstmals angedachte Begriff  zielt auf  die Bereitschaft und die Fähigkeit, jenseits von formalistischer Kennzahlzahlorientierung einerseits und haltlosen Trendvisionen andererseits unter Einbeziehung der unterschiedlichsten Erfahrungen und Kompetenzen aller Mitarbeiter auf die kulturelle, technologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Dynamik zu reagieren und daraus Impulse für die strategische Arbeit zu entwickeln.

Zukunftstalente

Als wesentliche Inspirationsquelle und das größte Privileg seiner beruflichen Biografie empfindet Rust den Kontakt mit immer wieder neuen Generationen junger Studierender, von denen viele mittlerweile auch schon Führungspositionen bekleiden. Sie alle haben als Mitglieder unterschiedlichster Research Units in Projekten gearbeitet und durch die Forschungskooperationen häufig einen Einstieg ins Berufsleben gefunden.