• Zielgruppen
  • Suche
 

Module

Modulübersicht

Wie studiere ich ein zweisemestriges Modul ?

Am Besten in zwei Semestern. Es ist nicht notwendig, ein zweisemestriges Themenmodule des Wahpflichtbereichs A oder B (in der Regel bestehend aus einer Vorlesung und einem Seminar oder aus zwei Seminaren) in EINEM Semester durch-zu-studieren und dafür parallel zwei Seminare zu besuchen. Ein zweisemestriges Modul wird also in der Regel in ZWEI Semestern studiert, zumal der curriculare Aufbau dies nahelegt.

Eine Modulprüfung kann bereits nach der Hälfte des Moduls, also nach der ersten Lehrveranstaltung, abgelegt werden oder eben am Ende des Moduls, nach der zweiten Lehrveranstaltung. Bitte erkundigen Sie sich zu Beginn des Semesters beim / bei der Dozenten/in nach den Prüfungsmodalitäten, denn nicht jede/r bietet Prüfungen jederzeit an.

Kann ich im Studium die Schwerpunkte zwischen den Wahlpflichtbereichen A und B wechseln?

Ja, das können Sie. Sie können also z.B. AOS1 und BKL1 studieren und anschließend BKL2 und KW2. Bei einem Schwerpunktwechsel empfielt es sich, das fehlenden Modul aus dem Wahlpflichtbereich A nachzustudieren und dieses im Zeugnis als "zusätzlich studiert" eintragen zu lassen.

Bitte beachten Sie, dass Sie bereits begonnen Modulprüfungen beenden müssen!

 

Modulverantwortliche

Einführung in die Soziologie
Bös

Gesellschaftstheorie
Bös

Sozialstruktur und Sozialstatistik
Barlösius

Analyse von Gegenwartsgesellschaften
Bös

Individuum und Gesellschaft
Bös

Einführung in  Methoden empirischer Sozialforschung
Bühler

Standardisierte quantifizierende Methoden der empirischen Sozialforschung einschl. Statistik (I. und II.)
Bühler

Nicht-standardisierte qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
Bühler

Forschungslernmodul 
Lehrende des Instituts für Soziologie

Arbeit, Organisation und Sozialstaat I/ II
Wagner

Bildung, Kultur, Lebensläufe I/ II
Lörz

Kulturanthropologie und Weltgesellschaft I/ II
Gabbert

Bildungssysteme und Sozialisationsprozesse
Lörz

Schlüsselkompetenzen
Bultmann