Forschungsprojekte

Gefördert von der Leibniz Universität Hannover

Laufzeit: 05/2017 – 12/2017

Projektleitung: Dr. Markus Lörz; Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans (DZHW)

Projektmitarbeiter: Marten Wallis

Projektbeschreibung: In der Vergangenheit fiel die Studiendauer in Deutschland im internationalen Vergleich überdurchschnittlich hoch aus. Erst mit der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie der Modularisierung der Prüfungsbedingungen hat sich auch in Deutschland die Regelstudienzeit bis zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss (Bachelor) erheblich reduziert. Trotz dieser veränderten Ausgangssituation bewältigt auch heute ein nennenswerter Anteil der Studierenden das Studium nicht in der Regelstudienzeit. Doch wen betrifft das Phänomen des Langzeitstudiums? Und welche Faktoren führen zu einer Verlängerung der Studienzeit? Diese Fragen wird das Forschungsprojekt durch eine Auswertung von Daten der Studierendenstatistik und des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung beantworten.

STUDIERFÄHIGKEIT - INSTITUTIONELLE FÖRDERUNG UND STUDIENRELEVANTE HETEROGENITÄT (STUFHE)

Nachdem ich an der Universität Hannover bis Ende 2017 gearbeitet habe, habe ich unter der Leitung von Dr. Elke Bosse am StuFHe-Projekt der Universität Hamburg am Institut für Erziehungswissenschaften gearbeitet. Das war ein Projekt im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre und hat sich im Zentrum mit den Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten der Studieneingangsphase auseinandergesetzt. Dort habe ich unter der Leitung von Dr. Elke Bosse vom 01.01.2018-30.04.2019 gearbeitet.