• Zielgruppen
  • Suche
 

Kulturanthropologie und Weltgesellschaft

Mitarbeiter

Leiter:

Prof.Dr. Wolfgang Gabbert

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Dr. Ingo Bultmann

Dr. Daniela Célleri

Dipl.-Sozialwiss. Michael Fackler

Dipl.-Sozialwiss. Sebastian Matthes

Beschreibung des Arbeitsbereichs

Der Arbeitsbereich Kulturanthropologie und Weltgesellschaft befasst sich mit den Bedingungen und Folgen der zunehmenden Verflechtung lokaler, regionaler und globaler Prozesse, sowie mit Fragen des Kulturvergleichs und den spezifischen Entwicklungslogiken vornehmlich außereuropäischer Gesellschaften. In Lehre und Forschung befassen wir uns u.a. mit den Themen

  • Konflikt und Gewalt
  • Recht, Rechtspluralismus und Menschenrechte
  • Nationalismus und Ethnizität
  • soziale und ethnische Bewegungen
  • Religion, Mission und sozialer Wandel
  • Migration
  • Ressourcen, sowie Umwelt- und Ressourcenschutz

Der regionale Schwerpunkt liegt dabei auf Lateinamerika. 

Innerhalb der Philosophischen Fakultät ist der Arbeitsbereich durch den Lehr- und Forschungsschwerpunkt "Transformation Studies", den MA "Atlantic Studies in History, Culture and Society", den MA "Religion im kulturellen Kontext" und die Forschungsinitiative "Relations of Difference – Dynamics of Conflict in a Global Perspective" interdisziplinär vernetzt.

Der Arbeitsbereich ist Mitglied im Kompetenznetz Lateinamerika.

Zu unserem Arbeitsbereich gehören auch die Dokumentationsstelle Lateinamerika und das Projekt Soziale Dimensionen der Videoüberwachung