PROWISS

Produktive Bearbeitung von „Misserfolg“ in der Wissenschaft:

Wie kann wissenschaftliche Qualität im Umgang mit Scheitern und negativen Ergebnissen sichergestellt werden?


Neues aus dem Projekt

12.07.2022     |

Statustagung der BMBF-Förderlinie QUEM

27.06.2022     |

Beitrag Scheitern in der Forschung? Versuch einer Verortung in der Forschungspraxis der Physik im Sammelband Scheitern in den Wissenschaften (Jungert & Schuol, 2022) erschienen

01.11.2021     |

Pausierung des Projekts für 5 Monate

17.09.2021     |

Vortrag auf der Tagung Scheitern in den Wissenschaften (ZiWiS)

02.03.2021     |

Kick-Off Veranstaltung der BMBF-Förderlinie QUEM

01.10.2020     |

Projektstart

  • Projektbeschreibung

    Forschung ist auf Erfolg ausgerichtet. Bisher wissen wir nur wenig über die forschungspraktische Verarbeitung von "Misserfolgen" durch die Forschenden und an welchen Kriterien guter wissenschaftlicher Praxis sie sich orientieren. Das Forschungsvorhaben untersucht dazu, wie Forschende in der Praxis damit umgehen, dass ausgearbeitete Annahmen zu verwerfen oder Deutungsansätze nicht tragfähig sind. Welche forschungspraktischen Bearbeitungsweisen lassen sich unterscheiden? Wie werden diese gerechtfertigt? Was gilt als legitime Praxis? Im Mittelpunkt stehen somit weniger wissenschaftliches Fehlverhalten und fragwürdige wissenschaftliche Praktiken, sondern wo die Beforschten die Grenze guter wissenschaftliche Praxis ziehen und an welchen Regeln sie sich orientieren. Die letzten Fragen zielen darauf, die als (il-)legitim erachteten Kriterien für die Bearbeitungsweisen von "Misserfolgen" innerhalb der Wissenschaft zu identifizieren.

    Mithilfe eines Mixed-Methods Designs wird der produktive Umgang mit Misserfolgen in der Forschungspraxis beleuchtet. In der qualitativen Phase sind teilnehmende Beobachtungen und problemzentrierte Interviews in der Physik und der Biochemie geplant. Mithilfe der dort gewonnen Erkenntnisse wird eine Online-Befragung in den beiden Disziplinen durchgeführt und um den Bereich Politikwissenschaft ergänzt.

    Projektlaufzeit: 01.10.2020 – 29.02.2024

  • Team

    Prof. Dr. Eva Barlösius

    Leibniz Universität Hannover

    e.barloesius@ish.uni-hannover.de

    www.ish.uni-hannover.de/barloesius

     

    PD Dr. Axel Philipps

    Leibniz Universität Hannover

    a.philipps@ish.uni-hannover.de

    www.ish.uni-hannover.de/philipps

     

    M.A. Michelle Giez

    Leibniz Universität Hannover

    m.giez@ish.uni-hannover.de

     

  • Publikationen

    Barlösius, E. & Philipps, A. (2022). Scheitern in der Forschung? Versuch einer Verortung in der Forschungspraxis der Physik. In M. Jungert & S. Schuol (Hrsg.), Scheitern in den Wissenschaften: Perspektiven der Wissenschaftsforschung (S. 291-310). Brill mentis.

    https://doi.org/10.30965/9783969752487_014

  • Weitere Informationen

    Website der BMBF-Förderlinie QUEM

    Informationen zum Datenschutz