M.A. Katharina Braunsmann

© Braunsmann
M.A. Katharina Braunsmann
Address
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Building
Room
409
© Braunsmann
M.A. Katharina Braunsmann
Address
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Building
Room
409
Positions
Representatives for research staff
Curriculum and Teaching Committee, Faculty of Humanities
Research Staff
Sociology Department

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Digitales Organisieren
  • Ethnografie digitaler Infrastrukturen
  • Organisationssoziologie
  • Qualitative Methoden
  • Digitalisierung im Sozialwesen

Zur Person

Katharina Braunsmann ist seit Mai 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Freigeist-Forschungsprojekt "Digital Cases" am Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover und am Forschungszentrum L3S assoziiert. Ihren Bachelor und Master hat sie im Fach Soziologie an der Universität Bielefeld absolviert und sich dort überwiegend mit organisations- und gewaltsoziologischen Fragestellungen sowie mit methodischen Fragen der qualitativen Sozialforschung auseinandergesetzt.   

Dissertationsprojekt

Digitales Organisieren

Nicht erst seit der jüngst notwendig gewordenen Ad-hoc Digitalisierung vieler Unternehmen, ist die Frage nach dem Verhältnis von Organisation und Digitalisierung relevant geworden. Wie organisieren sich Organisationen digital? Dieser Frage widmet sich Katharina Braunsmann in ihrem Dissertationsprojekt, dessen Daten im Rahmen einer zweijährigen ethnografischen Studie in einem Softwareentwicklungsunternehmen erhoben wurden. In dem Unternehmen beforscht sie Formen digitalen Organisierens entlang der komplexen, heterogenen und dynamischen digitalen Infrastruktur des Unternehmens. Ausgangspunkt bildet die Beobachtung, dass die digitale Struktur sich teils organisch, spontan und wenig vorstrukturiert, aus mehr oder weniger aktiven und mehr oder weniger untereinander vernetzten Softwaresystemen, bildet. Digitales Organisieren gestaltet sich dabei nicht als einfache, singuläre Einführungssituation von Softwaresystemen, viel eher ist es ein heterogener, fortwährender Organisationsprozess, der umfassend in Organisationen wirkt. Ziel der Arbeit ist es das Verhältnis von Organisation und Digitalisierung differenzierter zu beleuchten und gleichzeitig den Prozess digitalen Organisierens als relevante Bezugsfrage für die Analyse des Verhältnisses einzuführen.

Lebenslauf

  • Beruflicher Werdegang
    seit 05/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Freigeist-Forschungsprojekt "Digital Cases"
    01/2018-12/2020 Studierendenberaterin zum Praktikum im Studiengang Soziologie
    12/2016–03/2020 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Soziologische Theorie (Prof. Dr. Tobias Werron)  

    10/2016–04/2020

    Master of Arts (M.A.) – Im Fach Soziologie an der Fakultät für Soziologie (OWL-Stipendiatin), Universität Bielefeld 

    10/2013–09/2016 Bachelor of Arts (B.A.) – Im Fach Soziologie an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen von Frau Katharina Braunsmann